E-Commerce: Kein Vertrauen, keine Konversion

Online-Kunden kaufen gerne bei großen und etablierten Anbietern. Newcomer, egal welcher Branche, müssen sich das Vertrauen und einen festen Kundenstamm erst verdienen. Ohne Vertrauen in den Online-Händler sind im E-Commerce keine Geschäfte zu machen.

Etliche Studien belegen, dass sich der Umsatz im E-Commerce in Deutschland in den letzten Jahren von Rekordergebnis zu Rekordergebnis entwickelt hat. Die Verteilung des Umsatzkuchens jedoch machen einige wenige E-Commerce-Riesen unter sich aus.

E-Commerce Umsatz in Deutschland prognostiziert bis 2012
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

… 

 

Responsive Webdesign sichert Investition – Commerce Plus

Responsive Webdesign hat sich in der E-Commerce Landschaft noch so gut wie gar nicht durchgesetzt. In seinem lesenswerten Artikel „Responsive Webdesign sichert Investition“ erläutert Martin Werner von der Hamburger E-Commerce Agentur Commerce Plus (SinnerSchrader Group), welche Chancen ein Umstieg/Einstieg in responsives Shopdesign bietet.

Wer Webshops auch in Zukunft erfolgreich betreiben will, muss dem Trend des stark wachsenden Mobile-Marktes Antworten liefern und die Vielzahl der Bildschirmauflösungen optimal bedienen. Ich bin davon überzeugt, dass jeder der heute ein neues Webshop-Projekt ohne die Berücksichtigung von RWD plant und umsetzt, Gefahr läuft, erhebliche Potenziale in den Bereichen der Accessability und Investitionssicherheit liegen lässt.

Thema: Responsive Webdesign sichert Investition – Commerce Plus.

 

Offene Stelle im UID-Team bei 1&1

Für mein Team „User Interface Design“ bei der 1&1 Internet AG suche ich so schnell wie möglich Verstärkung. Von UI-Skizzen mit Bleistift und Papier über Prototyping mit Axure bis hin zu Layouts in Photoshop beherrscht du das Handwerkszeug des UI/UX Designers? Customer Journey, Focus Group und responsive Design sind keine Fremdworte für dich? Dann melde dich bei mir.

 

Landing Page Optimierung nach dem AIDA-Prinzip

Ist es tatsächlich sinnvoll Landing Page Optimierung nach dem AIDA-Prinzip zu betreiben, oder müssen andere Ansätze getestet werden um eine optimal verkaufende Landing Page zu erstellen? Was ist das AIDA-Prinzip überhaupt? Das Werbewirkungs-Prinzip AIDA umfasst vier Phasen, Attention, Interest, Desire und Action (die sich auch überschneiden können), welche der Kunde durchlaufen soll und letztlich zu dessen Kaufentscheidung führen sollen. Die vier Phasen werden als gleich wichtig angesehen und finden in Werbestrategien ihren Niederschlag. …