Definition Landing Page – Kampagnen Einstiegspunkte

Definition Landing Page: eine Landing Page ist eine Webseite, die speziell als Einstiegspunkt für eine Werbekampagne eingerichtet wird. Die Werbemittel und die Landingpage werden so aufeinander abgestimmt, daß Erwartungen, welche vom Werbemittel geweckt werden, auf der Landing Page erfüllt werden, also kein Bruch in der Kampagnen-Kommunikation entsteht. Landing Pages werden für Online- und Offline-Kampagnen gleichermaßen genutzt.

Kampagnenkanäle online:

  1. Keyword Advertising (z.B.: Adwords von Google)
  2. Mailings (E-Mail-Kampagnen)
  3. Banner-/Display Advertising
  4. Affiliate Marketing (z.B.: affili.net)
  5. Native Suchmaschinen Treffer (SEO)

Kampagnenkanäle offline:

  1. Plakate / Plakatwände
  2. Printprodukte (Broschüren, Einleger, Flyer usw.)
  3. Merchandising-Artikel
  4. Fahrzeugwerbung (LKW-Planen, Aufkleber, Magnetschilder usw.)
  5. Rundfunk

Durch Werbemittel animiert besucht der User die Webseite / Landing Page des Werbenden. Im Online-Marketing fällt die Steuerung des Users durch entsprechende Verlinkung leicht. Offline Werbemittel machen die Steuerung des Users zu einem Problem.

  1. Medienbruch zwischen offline und online Welt, der Besucher muss online gehen.
  2. Der Besucher muss sich an die beworbene URL erinnern.

Je weniger bekannt die Marke /das Unternehmen und je komplizierter die für die Landing Page genutzte URL desto schwieriger wird es den Besucher an das gewünschte Ziel zu lenken.

Weiterführender Artikel:
http://www.conversionscouts.de/allgemein/der-kleine-landingpage-baukasten/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.