Up-selling und Cross-selling

Up-selling wird im Marketing der Versuch genannt, einem Kunden statt einer günstigen Produktvariante im nächsten Schritt ein höherwertiges Produkt oder Dienstleistung anzubieten.

Beispiel: Ich möchte mir ein normales, günstiges Handy kaufen werde aber vom Verkäufer (Online Shop) zu Kauf eines multimediafähigen Smartphone Boliden verführt.

Cross-selling hingegen bezeichnet den Verkauf ergänzender Produkte oder Dienstleistungen die den Umsatz pro Auftrag erhöhen.

Beispiel: Nun kaufe ich dieses supertolle Smartphone und der Shop bietet mir im Laufe des Bestellvorgangs die zum Gerät passende Schutztasche aus handgegerbtem Nubukleder an – impulsiv greife ich zu und zahle gern.

…